Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Veranstalter

Die PHANTASTIKA 2017 wird veranstaltet vom Verlag in Farbe und Bunt UG (iFuB Verlags-UG), Geschäftsführer: Mike Hillenbrand, Gneisenaustraße 103, 45472 Mülheim an der Ruhr, Deutschland, Telefon: +49 201 36036801, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: USt.-IdNr. DE264968474, Finanzamt Mülheim an der Ruhr

2. Vertrag

  • a)
    Der Bestellvorgang durch den Kunden stellt lediglich ein Angebot auf Abschluss eines Vertragsverhältnisses dar. Ein solcher kommt erst mit dem Erhalt der E-Mail zum Herunterladen der elektronischen personalisierten Eintrittskarte unter Einbeziehung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) zustande, die der Kartenbesteller (nachfolgend "Besucher" genannt) vom Ticketdienstleister des Veranstalters, der eveeno ticketing, innerhalb von 14 Tagen nach Zahlungseingang erhält.
  • b)
    Eine Stornierung oder Rückgabe der Eintrittskarte ist nicht möglich.
  • c)

    Der Teilnehmer ist berechtigt, seine Eintrittskarte an Dritte zu übertragen.

  • d)
    Der Veranstalter behält sich vor, Bestellungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die Ablehnung wird dem Besteller innerhalb von 14 Tagen nach der Bestellung mitgeteilt.
  • e)

    Bei Absage oder Verlegung der Veranstaltung erstattet der Veranstalter die über den Veranstalter gebuchten Leistungen zurück. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Im Fall der Verlegung der Veranstaltung muss die Stornierung der Leistungen durch den Besucher innerhalb von vier Wochen nach Bekanntgabe der Verlegung erfolgen.

3. Veranstaltung

  • a)
    Die PHANTASTIKA 2017 findet im Congress Centrum Luise Albertz Oberhausen statt (nachfolgend "Veranstaltungsgelände" genannt). Die AGB gelten für das gesamte Veranstaltungsgelände sowie für dessen Zuwegungen.
  • b)
    Bei Verlust von Eintrittskarten erfolgt kein Ersatz.
  • c)
    Der Veranstalter behält sich Änderungen im Ablauf der Veranstaltung vor. Programmabläufe, die im Vorfeld der Veranstaltung angekündigt werden, sind unverbindlich. Der Veranstalter kann den Programmablauf jederzeit auch kurzfristig ändern, ohne dass sich hieraus Ansprüche für den Besucher ergeben.
  • d)
    Der Veranstalter garantiert nicht für das Erscheinen eines bestimmten Stargasts. Erscheint ein Stargast nicht und ist dies nicht vom Veranstalter zu vertreten, sind Ansprüche von Besuchern, die ein Ticket zu einem entsprechenden Programmpunkt erworben haben, auf eine Rückerstattung des Ticketpreises beschränkt. In Bezug auf Besucher, die eine Eintrittskarte für die PHANTASTIKA 2017, nicht aber zusätzlich ein gesondertes Ticket für einen Programmpunkt mit dem ausgebliebenen Gaststar erworben haben, gilt das Ausbleiben des Gaststars als unwesentliche Änderung im Sinne von Ziffer 3c.
  • e)
    Manche Programmpunkte von Stargästen finden möglicherweise in englischer Sprache statt. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, für diese Vorträge deutsche Übersetzungen bereitzustellen.
  • f)

    Der Besucher erklärt sich damit einverstanden, dass er während der Veranstaltung gefilmt und fotografiert werden kann und diese Aufnahmen sowohl im öffentlichen Fernsehen, als auch im Rahmen privat produzierter Filme bzw. Print- und Online-Berichten verwendet werden können.

4. Zutritt

  • a)
    Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände ist nur mit gültiger Eintrittskarte gestattet, die bei der Einlasskontrolle von dem Besucher gegenüber dem Aufsichtspersonal vorzuzeigen ist. Das Aufsichtspersonal ist an entsprechenden Ausweisen zu erkennen.
  • b)

    Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt zur Veranstaltung.

  • c)

    Kinder und Jugendliche im Alter von 1 bis 16 Jahren haben nur Zutritt in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person. Personensorgeberechtigte Person ist, wem allein oder gemeinsam mit einer anderen Person nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs die Personensorge zusteht (§ 1 Abs. 1 Nr. 3 JuSchG). Eine erziehungsbeauftragte Person ist jede Person über 18 Jahren, soweit sie auf Dauer oder zeitweise aufgrund einer Vereinbarung mit der personensorgeberechtigten Person Erziehungsaufgaben wahrnimmt oder soweit sie ein Kind oder eine jugendliche Person im Rahmen der Ausbildung oder der Jugendhilfe betreut (§ 1 Abs. 1 Nr. 4 JuSchG).

  • d)

    Erziehungsbeauftragte Personen haben einen schriftlichen Nachweis ihrer Beauftragung mitzuführen und auf Verlangen eine Kopie des Ausweises der personensorgeberechtigten Person vorzuzeigen.

5. Sicherheit

  • a)
    Das Hausrecht auf dem Veranstaltungsgelände wird vom Veranstalter, seinem Aufsichtspersonal und vom Aufsichtspersonal des Congress Centrum Luise Albertz Oberhausen ausgeübt. Den Anweisungen des Aufsichtspersonals ist immer Folge zu leisten. Das Aufsichtspersonal ist berechtigt, während der Veranstaltung Taschenkontrollen durchzuführen.
  • b)
    Das Mitbringen von Waffen, pyrotechnischen oder anderen gefährlichen Gegenständen ist untersagt. Dies schließt auch Gegenstände ein, die Teil eines Kostüms sind. Teile eines Kostüms, die geeignet sind andere Personen zu verletzen, sind beim Einlass dem Sicherheitspersonal vorzuzeigen.
  • c)
    Werbung jeglicher Art auf der Veranstaltung ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Veranstalters gestattet.

6. Haftung

  • a)
    Der Veranstalter haftet für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  • b)
    Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet der Veranstalter beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.
  • c)
    Außer in den vorgenannten Fällen haftet der Veranstalter nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden. Soweit die Haftung des Veranstalters nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung seiner Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.
  • d)
    Für eingebrachte Gegenstände des Besuchers haftet der Veranstalter nur unter den Voraussetzungen der Ziffern 6 a und b.
  • e)
    Der Veranstalter erstattet für verlorengegangene Gutscheine keinen Ersatz.

7. Audiovisuelle Aufzeichnungen

  • a)
    Audiovisuelle Aufzeichnungen im Sinne dieser AGB sind während der Veranstaltung angefertigte Ton- und Bildaufnahmen, die auf geeigneten Bild- und Tonträgern wieder abgespielt und/oder vervielfältigt werden können. Fotos gelten nicht als audiovisuelle Aufzeichnungen.
  • b)
    Das Anfertigen audiovisueller Aufzeichnungen in den Vortragsräumen der Veranstaltung ist grundsätzlich verboten. Bei Verstoß gegen dieses Verbot erfolgt der Verweis von der Veranstaltung. Der Veranstalter behält sich die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.
  • c)
    Die Verwendung audiovisueller Aufzeichnungen zu gewerblichen oder kommerziellen Zwecken ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Veranstalters zulässig.

8. Sonstiges

  • a)
    Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die sich aus dem Veranstaltungsbesuchsvertrag ergebenden Rechte und Pflichten auf einen Dritten zu übertragen; hierüber wird der Veranstalter den Besucher informieren. In einem solchen Fall steht dem Besucher innerhalb eines Monats nach Kenntnisnahme der Vertragsübertragung ein außerordentliches Kündigungsrecht zu.
  • b)
    Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Gültigkeit der gesamten allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ungültige Bestimmungen gelten als ersetzt durch gültige Regelungen, die wirtschaftlich der jeweils ungültigen Bestimmung am nächsten kommen.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Stand 04.2017

Copyright © 2017 in Farbe und Bunt Verlags-UG. Alle Rechte vorbehalten.