Deutscher Phantastik Preis

wird am 1. September 2018 bereits zum zweiten Mal im Rahmen der Phantastika auf einer abendfüllenden Gala verliehen

Der Deutsche Phantastik Preis (DPP) ist eine traditionsreiche Ehrung der besten Publikationen der Phantastik aus dem vorangangenen Kalenderjahr. Weit über 700 Gäste verfolgten im vergangenen Jahr die Vergabe des DPP, und mehrere Tausend Leserinnen und Leser beteiligen sich stets an der Abstimmung.

Nach einer sehr gelungenen Premiere im Rahmen der Phantastika im September 2017 wird der DPP im Jahr 2018 erneut in zehn Kategorien, die mit jeweils 500,00 € dotiert sind, in Form einer zweistündigen Gala vergeben. Die Verleihung findet im Saal Berlin des CongressCentrums Oberhausen mit einer Kapazität von ca. 1.400 Sitzplätzen statt, und zwischen den einzelnen Auszeichnungen wird die Phantastik immer wieder demonstrieren, zu welch großartiger Kunst sie inspiriert. Tanz, Artistik und Musik sorgen neben prominenten Laudatoren und natürlich den Preisträgern für eine abendfüllende Unterhaltung!

Die Regeln für die Abstimmung zum Deutschen Phantastik Preis 2018 sind denkbar einfach:

Für jede Kategorie erstellt eine unabhängige Jury eine Longlist.

Aus dieser Longlist ist das Publikum aufgerufen, mittels Online-Abstimmung fünf Nominierte für die Endrunde zu wählen. Dabei kann jeder Abstimmende auch einen eigenen Vorschlag einbringen, wenn sie oder er das Gefühl hat, dass eine preiswürdige Veröffentlichung nicht berücksichtigt wurde.

Die Nominierungsrunde läuft im Frühjahr 2018.

Danach stehen je fünf Nominierte pro Kategorie in der Hauptrunde des DPP zur Wahl, in der das Publikum (voraussichtlich im Mai) für seinen oder ihren Favoriten in jeder Kategorie abstimmen kann. Jedes Werk bzw. jeder Schaffende wird dann wieder auf dem Phantastik-Preis-YouTube-Channel, auf Facebook und auf der Website vorgestellt.

Die so ermittelten Gewinner des DPP in den einzelnen Kategorien werden dann am Samstag, den 1. September 2018, auf der Phantastika bekanntgegeben und geehrt.

Die Gewinner des deutschen Phantastik Preises 2017

Bester Deutscher Roman 2017
Kai Meyer | Die Seiten der Welt: Blutbuch

Bestes Deutschsprachiges Romandebüt 2017
Nicole Gozdek | Die Magie der Namen

Bester Internationaler Roman 2017
Mirjam H. Hüberli | Rebell: Gläserner Zorn

Beste Deutschsprachige Kurzgeschichte 2017
Andreas Eschbach | Acapulco! Acapulco!

Beste Deutschsprachige Anthologie 2017
C. Handel | Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

Bestes Deutschsprachiges Hörbuch 2017
C. Funke | Drachenreiter - Die Feder eines Greifs

Beste Deutschsprachige Serie 2017
Die Chroniken der Seelenwächter | Greenlight Press

Beste Deutschsprachige Serie 2017
Die Chroniken der Seelenwächter | Nicole Böhm

Bester Deutschsprachiger Grafiker 2017
Alexander Kopainski | Die Legenden von Karinth (I)

Bester Deutschsprachiger Comic 2017
Markus Heitz | Die Zwerge (II): Der Thronanwärter

Bester Deutschsprachiger Comic 2017
Che Rossié | Die Zwerge (II): Der Thronanwärter

Bester Deutschsprachiger Comic 2017
Yann Krehl | Die Zwerge (II): Der Thronanwärter

Bestes Deutschsprachiges Sekundärwerk 2017
Markus May | Die Welt von »Game of Thrones«

Bestes Deutschsprachiges Sekundärwerk 2017
R. Baumgartner | Die Welt von »Game of Thrones«

Bestes Deutschsprachiges Sekundärwerk 2017
Michael Baumann | Die Welt von »Game of Thrones«

Bestes Deutschsprachiges Sekundärwerk 2017
Tobias Eder | Die Welt von »Game of Thrones«

Der Deutsche Phantastik Preis 2017 wurde präsentiert von

Copyright © 2017 in Farbe und Bunt Verlags-UG. Alle Rechte vorbehalten.